Bewusst ernähren

Wer ordentlich isst, soll auch gut trinken

17. Juni 2018

Oftmals erlebe ich bei den Körperfett-Messungen meiner Kunden, dass der Wasserhaushalt eher mäßig ausfällt. Auch bei Freunden und Bekannten sehe ich häufig einen Mangel der Flüssigkeitszufuhr.
Wie sieht es bei Dir aus? Trinkst Du genügend Wasser? Trinkst Du richtig / das Richtige?

Trinken ist essentiell! Der Mensch besteht schließlich zu ca. 70% aus Wasser. Abhängig von Deinem Alter, Deiner täglichen Belastung, Deiner Körperzusammenstellung, der Außentemperatur, wird eine Flüssigkeitszufuhr von 1,5 – 3 Liter empfohlen. Gemeint ist damit nicht, dass Du 8 Stunden auf der Arbeit 0,5 Liter, und dann die verbleibenden Liter am Abend vor dem Schlafengehen zu Dir nimmst.
Dein Körper benötigt über den ganzen Tag verteilt kontinuierlich Wasser. Schaffst Du es nicht regelmäßig Flüssigkeit zu Dir zu nehmen, besteht die Möglichkeit, dass Deine Konzentrationsfähigkeit und Hirnleistung sinkt. Für Dich und Dein Arbeitspensum also eher ungeeignet 😉
Auch Kopfschmerzen können ein deutliches Zeichen dafür sein, dass Dein Wasserhaushalt zu niedrig ist.
Dazu kommt, dass ausreichend Flüssigkeit für Deine Organe und für Deinen Stoffwechsel –Thema Verbrennung – extrem wichtig sind.
Trinkst Du zu wenig Wasser wirst Du schnell merken, dass Deine Motivation sinkt und Du Dich eher schlapp und müde fühlst. Gerade jetzt, wenn die Temperaturen steigen und Du mehr schwitzt, verliert Dein Körper an Flüssigkeit. Also denke daran, Deinen Wasserspeicher immer wieder aufzufüllen.
Inzwischen sind einige Studien aufgestellt bezüglich des Flüssigkeitsverbrauches und dem Zustand Deiner Haut.
Deine Zellen werden prall und aufgefüllt sein, wenn Du den Wasserbedarf gut regulierst – dies zeigt sich dann in Deinem gesunden Hautbild.

Und WAS solltest Du trinken?

  • Wasser (am liebsten mit genügend Mineralstoffen)
  • Tee (am liebsten frisch aufgegossen und nicht aus Beuteln)
  • Wasser mit einer ausgepressten Zitrone, Minze oder Früchten ist eher zu empfehlen als Fruchtsaftgetränke

ALSO – Ex und hopp, in den Kopp! Denn ein Gläschen Wasser in Ehren kann niemand verwehren!

Dies könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Avatar
    Antworten
    Uschi Z.
    25. Juli 2018 at 12:15

    Ich merke es nach einem Arbeitstag am PC auch schnell an den Augen, wenn ich nicht genug getrunken habe. Daher habe ich mir ein 0,5 L-Glas angeschafft, das ich mindestens 2 x ausgetrunken haben muss, bevor ich das Büro verlasse 🙂

    • Rebeccamax
      Antworten
      Rebeccamax
      4. August 2018 at 16:23

      Das klingt nach einem guten Plan Uschi. Am besten lauwarmes Wasser und eventuell sogar mit einem Schuss Zitrone darin. Dann freut sich der Darm und der Köper heizt nicht so schnell nach.
      Sonnige Grüße 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar