Bewusst ernähren

Gesund Abnehmen – Eiweissfallen

24. Juni 2018

In unserer heutigen Welt, bestehend aus etlichen Meinungen, gefährlichem Halbwissen, mächtigen Einflüssen verschiedener Konzerne und dem Streben nach Perfektion ist der GESUNDE Umgang mit dem Körper stets schwieriger.

In dem einen Forum plädiert man auf Low Carb, in dem anderen rückt High Protein ins Licht und in dem nächsten tummeln sich die Veganer….. und das verwirrende ist, JEDE Diät, jede Lebensweise hat auf Ihre Art einen TEIL des gesunden Abnehmens respektiert. Aber wie gesagt, NUR einen Teil.

Unser Körper funktioniert nicht in jedem Lebensabschnitt gleich und das macht es so verwirrend.

Heute möchte ich mich den Proteinen / Eiweißen widmen. Proteine sind wichtige Energielieferanten und kümmern sich größten Teils um den Aufbau Deines Körpers. Muskelgewebe, Blut, Knochen, Immunsystem und noch vieles mehr.

Auch Hormone und andere Botenstoffe in Deinem Körper sind Proteinmoleküle. Auf der einen Seite brauchst Du den Baustoff Protein sehr dringend in einer gewissen Mindestmenge. Denn diese Mindestmenge lässt sich nicht durch andere Bausteine wie Kohlenhydrate und Fette kompensieren.

Auf der anderen Seite kann Dein Körper überschüssige Proteine nicht speichern. Nimmst Du also zu wenig Proteine zu Dir, verzehrst Du so viele andere Produkte bis Dein Proteinhunger gestillt ist – Fazit: Du isst ZUVIEL.

Nimmst Du zu viele Proteine zu Dir, speichert Dein Körper diese Proteine als Depotfett auf Deinen Hüften ab. (oder um Deine Organe – Viszeral Fett)

Eine Durchschnittsmenge des Proteinbedarfs für den Menschen liegt bei ca. 15% der Gesamtenergie.

Hinsichtlich der weit gefürchteten ALTERUNG ist auch die Wahl der Proteine entscheidend. Produkte wie rotes Fleisch, Schinken, Wurst, Eier etc… führen oftmals zu einem schnellen Körpergewichtsverlust. Schaust Du etwas Zukunftsorientierter, wirst Du Dich mit dem Gedanken anfreunden müssen, dass zu viel tierisches Eiweiß Deinen Alterungsprozess beschleunigt und das Risiko sämtlicher Alterungserkrankungen (Depressionen, Krebs, Demenz, Diabetes etc.) erhöht.

Setze also eher auf ein gutes Maß GESUNDER Proteine:

  • Fisch (Lachs, Makrele, Dorsch,….)
  • Meeresfrüchte
  • Geflügel eher als 2te Wahl
  • Joghurt (auch Quark und Kefir à wichtig für genügend essentielle Bakterien im Darm)
  • Pilze
  • Linsen, Bohnen, Quinoa, Kichererbsen
  • Brokkoli, Spinat, !
  • Nüsse (1-2 Hände pro Tag)
  • Leinsamen !

Wie Du siehst ist das Thema Proteine und Gesundes Abnehmen umfangreicher als Gedacht. Aber es ist auch wichtiger als gedacht!!!
Bei Fragen nimm doch einfach mal Kontakt auf über mein Kontaktformular oder direkt per E-mail: rebeccamax@info.de

Dies könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*